Startseite - home

______________

Konzerte und Veranstaltungen

_______________

Kulturfahrten

Tagesfahrten
Mehrtagesfahrten
Anmeldeformular 2019


______________

Glanzlichter frührerer Veranstaltungen und Konzerte


______________
Frühere Kulturfahrten


______________

Gebäude

______________

Orgeln

______________

virtuelle Laurentiusorgel [aus St. Lorenz in Nürnberg] mit der Software Hauptwerk

________________

Orgelverkäufe

________________

Führungen

______________

Feste

______________

Schloßverlag


______________

Stiftung

______________

Förderverein

______________


Vita Dr.S. Lampl


______________

Neue Rokoko-Lust

______________

Video

________________

Chöre und Orchester

______________

Jahresprogramm
Kulturreisen für 2019

______________



________________

Flyer 2018 Kultur-und Orgelzentrum Valley
 

           Konzerte und Veranstaltungen

Konzerte in der Zollingerhalle beim Alten Schloss
meistens nachmittags um 15 Uhr oder  abends, sind unvergleichlich

  • wegen der sagenhaften Architektur des Friedrich Zollinger, die durch unseren Umbau zu einem Akustikwunder wurde und
  • wegen des Zusammenspiels von sieben Orgeln aus verschiedenen Epochen

Matineen finden am späten Vormittag im Alten Schloss statt; Anlass ist meist die Vorstellung einer restaurierten Orgel oder einer Ausstellung mit Vorführung der Instrumente und Kurzvorträgen, nicht selten auch im Gespräch mit den Künstlern.

Wir wünschen schöne Tage in Valley!

Auswärtige Aufführungen mit unserer wiederentdeckten Barockmusik veröffentlichen wir in unseren etwa dreimal jährlich erscheinenden Nachrichten „Kultur- und Orgelzentrum – Aktuell“, in unserem Internet-Portal und in der jeweiligen Lokalpresse.

 ___________________________________________


 


Die Konzerte

in der Zollingerhalle sind unvergleichlich wegen der sagenhaften Architektur des Friedrich Zollinger, die durch unseren Umbau zu einem Akustikwunder.
Auch das Spielen von inzwischen insgesamt 8 Orgeln aus verschiedenen Epochen in einem Konzert ist eine Besonderheit.

Auf dem zweitgrößten historischen Spieltisch Deutschlands (Orgelbau Steinmeyer) ist die mittels modernster digitaler Technik gesampelte Laurentius-Orgel von St. Lorenz in Nürnberg zu hören, die aus dem Bestand der Orgelsammlung in Valley inzwischen in Markoberndorf in der dortigen Kirche St. Martin aufgestellt ist.

 – Wir laden Sie in den Konzertpausen zu Kaffee, selbstgemachten Kuchen und Getränken ein. -

---------------------------------------------------
.
Die Konzertpreise sind €15, bei reinen Orgelkonzerten € 10. Auf allen Plätzen gleiche Akustik; Kinder und Schwerbeschädigte frei, ruhige Hunde erlaubt. Wir bitten dringend um Kartenvorbestellung:
email: reservierung@lampl-orgelzentrum.com
Tel.: 08024 4144
Fax: 08024 48135




   

Kontakt & Impressum

Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 0 80 24/41 44
Fax : 0 80 24/48 13 5

www.lampl-orgelzentrum.com
info@lampl-orgelzentrum.com

reservierung@lampl-orgelzentrum.com


Anfahrtskizze


Gruppenführungen ganzjährig auf Anfrage

Einzelpersonen können sich gerne an Gruppenführungen anschliessen.




Näheres zum Organisten Johannes Berger:






Johannes Berger

Die Wochenzeitschrift Focus schreibt am 05.07. 2015 über Johannes Berger:
"Der junge Oberbayer Johannes Berger ist eines der hoffnungsvollsten Talente der jungen, deutschen Orgelszene.
Und er ist Organist und Kustos an der Kufsteiner Heldenorgel."


Zum Weiterlesen dieser Würdigung von Johannes Berger im Focus Juli 2015
als Ausnahmekünstler und zu weiteren Einzelheiten seiner Biographie
bitte  
hier anklicken.

Für zusätzliche Informationen zu Johannes Berger:

 Hier kann die persönliche Website  von Johannes Berger angeklickt werden.

 


 


_____________________________________________

Näheres zum Trompeter Guido Segers:


Guido Segers

Der in Bree im Nordosten Belgiens geborene Musiker Guido Segers  absolvierte
die Ausbildung zum Trompeter an den Konservatorien von Brüssel
und Lüttich; anschließend ging er zu Pierre Thibaud nach Paris.
Zudem besuchte er Meisterkurse bei Maurice André und Roger Delmotte.
Noch während der Studienjahre errang Guido Segers zahlreiche Preise,
so die jeweils 1. Preise in den Fächern Trompete, Transposition
und Kammermusik am Königlichen Musikkonservatorium Brüssel
sowie den 1. Preis im "Solfège"-Wettbewerb; Auszeichnungen bei
den Wettbewerben "Pro civitate" und "Tenuto"schlossen sich an.
Von 1981 bis 1985 war Segers Mitglied des Europäischen Jugendorchesters,
mit dem er in zahlreichen Musikzentren Europas auftrat.
1985 wurde er Solotrompeter beim Belgischen Nationalorchester
und gleichzeitig Dozent für Trompete am Musikkonservatorium Brüssel;
von 1989 bis 1994 unterrichtete er zusätzlich in Maastricht.
Seit 1994 ist Guido Segers Solotrompeter bei den Münchner Philharmonikern;
daneben ist er seit 2012 Professor für Trompete an der Musikhochschule
Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig.


Hier kann die persönliche Website von Guido Segers angeklickt werden.

_________________________________________________________________






















































Copyright Kultur- und Orgelzentrum Altes Schloß Valley